Ausschuss für Anregungen und Beschwerden gem. § 24 GO NRW - 08.05.2002 - 17:02-19:01 Uhr

Sitzung
2/2002_2
Gremium
Ausschuss für Anregungen und Beschwerden gem. § 24 GO NRW
Datum
08.05.2002
Zeit
17:02-19:01 Uhr
 InhaltDokumente

Öffentlicher Teil:

Ö 1Eröffnung, Bekanntgabe nicht anwesender Ausschussmitglieder, Feststellung der ordnungsgemäßen und rechtzeitigen Einberufung und der Beschlussfähigkeit

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 2Genehmigung der Niederschrift der vergangenen Sitzung- öffentlicher Teil -

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 3Bericht über die Durchführung der Beschlüsse aus der Sitzung des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden vom 06.03.2002 - öffentlicher Teil -

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 4Mitteilungen des Vorsitzenden

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 5Mitteilungen der Bürgermeisterin

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 6Mitteilungen der Bürgermeisterin hier: Qualitätskontrolle im Bereich des Straßenbaus Schreiben des Herrn Heinrich Stieffenhofer vom 19.02.2002, der CDU- Fraktion vom 21.02.2002 und Antwort hierzu vom 04.04.2002

Beschluss: zur Kenntnis genommen

272/2002
Ö 7Anregung vom 22.02.2002 ( Eingang ), in der Verwaltung, den städtischen Gremien und bei städtischen Veranstaltungen nur fair gehandelten Kaffee und Tee auszuschenken Antragsteller: Stadtverband für Entwicklungszusammenarbeit Bergisch Gladbach e. V., im Eine Welt Zentrum, Hauptstr. 250 ( Forum ), 51465 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 8Anregung vom 02.03.2001 zur Seniorenarbeit in Bergisch Gladbach Antragstellerin: Senioren- Union, Stadtverband Bergisch Gladbach, c/o Hans Steinbach, Mörikestr. 14, 51429 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 9Anregung vom 07.04.2002, gegen die mit der Nutzung des Türkischen Kulturzentrums der Zarim GmbH einhergehenden Belästigungen vorzugehen Antragsteller: Heidi + Jochen Wolter, Schlodderdicher Weg 54, 51469 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 10Anregung vom 27.01.2002, das Gebaüde Höhenweg 10 unter Denkmalschutz zu stellen Antragstellerin: Mietergemeinschaft des Hauses Höhenweg 10, c/o Gudrun Milde

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 11Anregung vom 24.04.2001, die Flurstücke Gemarkung Paffrath, Flur 4, Flurstücke Nr. 4063, 5266 und 5267 in das Biotopkataster NRW einzutragen Antragsteller: Heinz Trier, Am Zuckerberg 13, 51469 Bergisch Gladbach, und andere

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 121) Anregung vom 15.09.1999, das als Spiel- und Bolzplatz genutzte Eckgrundstück im Bereich Iddelsfeld/ Steinmetzstr. komplett von jeder Bebauung freizuhalten Antragsteller: Verwaltungsbeirat Wohnpark Refrath, c/o Karl- Günter Prümm, Steinmetzstr. 6, 51427 Bergisch Gladbach 2) Anregung vom 06.10.1999, das als Spiel- und Bolzplatz genutzte Eckgrundstück im Bereich Iddelsfeld/ Steinmetzstr. nicht für bauliche Zwecke preiszugeben Antragsteller: Brigitte + Heiko Heck, Zum Steinrutsch 13, 51427 B

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 13Anregungen vom 30.10.2000, 12.12.2000 und 31.01.2001 ( Eingang ) zur Gestaltung der Ortsmitte von Paffrath Antragsteller: Kolpingsfamilie Paffrath, vertreten durch Herrn Klaus Neises, Siefen 5, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 14Anregung vom 20.03.2002, auf der Odenthaler Straße in Höhe des Extra- Marktes einen Fußgängerüberweg mit Ampel zu installieren Petenten: Eva Helmich, An der Engelsfuhr 114, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 15Anregung vom 08.04.2002 ( Eingang )zum Regenwasserkanal und Ausbau Sperberweg Antragsteller: Anlieger des Sperberweges, c/o Martin Greven, Sperberweg 18, 51427 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 16Anregung vom 20.03.2002, die " Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren ( Straßenreinigungs- und Gebührensatzung ) " zu ändern Antragsteller: Willi Strünker, Görlitzer Straße 17, 51469 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 17Anregung vom 11.02.2002 zur Gestaltung von öffentlichen Mülleimern Antragsteller: Klaus Hoffmann, An der Wallburg 1, 51427 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 181)Anregungen vom 14.02.2002 ( Eingang ) zu Abfallentsorgungsgebühren, zu den Papiertonnen, zum Verkauf von Schulen und zu Amtspflichten städtischer Bediensteter Antragsteller: Bürger, Einwohner und Steuerzahler der Stadt Bergisch Gladbach,c/o Heinz Lang, Heiligenstock 56, 51465 Bergisch Gladbach 2) Anregungen vom 14.02.2002 ( Eingang ) zu den Abfallentsorgungsgebühren Antragsteller: Joachim Frenzel, Paul- Lücke- Str. 54, 51429 Bergisch Gladbach 3) Anregungen

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 19Anfragen der Ausschussmitglieder

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 

Nicht öffentlicher Teil:

N 1Genehmigung Niederschrift n.ö.T. 
N 2Durchführungsbericht - n.ö.T.- 
N 3Mitteilungen Vorsitzender n.ö.T. 
N 4Mitteilungen Mitteilungen Bürgermeisterin - n.ö.T. 
N 5Anfragen n.ö.T.