Ausschuss für Anregungen und Beschwerden gem. § 24 GO NRW - 14.06.2000 - 17:03-19:24 Uhr

Sitzung
4/2000_3
Gremium
Ausschuss für Anregungen und Beschwerden gem. § 24 GO NRW
Datum
14.06.2000
Zeit
17:03-19:24 Uhr
 InhaltDokumente

Öffentlicher Teil:

Ö 1Eröffnung, Bekanntgabe nicht anwesender Ausschussmitglieder, Feststellung der ordnungsgemäßen und rechtzeitigen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 
Ö 2Genehmigung der Niederschrift der vergangenen Sitzung- öffentlicher Teil - 
Ö 3Bericht über die Durchführung der Beschlüsse aus der Sitzung des Ausschusses für Anregungen und Beschwerden vom 28.03.2000 - öffentlicher Teil -

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 4Mitteilungen des Vorsitzenden 
Ö 5Mitteilungen der Bürgermeisterin 
Ö 6Anregung vom 11.04.2000, eine künftige Erschließungsstraße in Refrath mit dem Namen Am Steinboden zu versehen. Antragsteller: ETG Klein, vertreten durch Diplomingenieur Helmut Klein, Siebenmorgen 6a, 51427 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 7Anregung vom 26.02.1999, den Namen " Rommerscheid " wieder als offizielle Stadtteilbezeichnung aufzunehmen. Antragsteller: Burgerverein Rommerscheid, vertreten durch Karl Hubert Hagen, Irlenfelder Hof 1, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 8Anregung vom 08.03.2000, die Wanderwege in und um Rommerscheid instand zu setzen. Antragsteller: Bürgerverein Rommerscheid e. V., c/o Margret Kürten, Rommerscheider Höhe 69, 51465 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 9Anregung vom 20.03.2000 zur Neuorganisation des Sportunterrichtes an der katholischen Grundschule Frankenforst. Antragsteller: Dr. Peter Jürgens, An der Wallburg 27, 51427 Bergisch Gladbach, und andere

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 10Anregung vom 28.03.2000, die Basket- bzw. Streetballanlage im Bereich der KOT Schildgen, Am Schild 31, zu schließen. Antragsteller: a) Ingrid Kaufmann, Am Schild 12, 51467 Bergisch Gladbach und b) Constanze + Reiner Baum, Am Schild 14, 51467 BergischGladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 11Beschwerde über Lärmbelästigungen im Zusammenhang mit der Nutzung des Bürgerzentrums Schildgen. Beschwerdeführer: Diane Leutner, Am Schild 39, 51467 Bergisch Gladbach, und andere

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 12Anregung vom 14.02.2000, den Bereich der Gierather Mühle durch die Aufstellung eines Bebauungsplanes städtebaulich zu ordnen. Antragsteller: Interessengemeinschaft Gierather Mühle, c/o Anna Genz, Thielenbrucher Hof 4, 51469 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 13Anregung vom 29.12.1999, zur Ermöglichung eines Bauvorhabens in der Straße Klausenberg den rechtsverbindlichen Bebauungsplan Nr. 5240 - Stadtgarten - zu ändern. Antragsteller: Hermann- Josef Lenzen, Overather Str. 18a, 51429 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 14Anregung vom 10.11.1999, auf dem Grundstück Herrenstrunden 4 eine weitere Wohnbebauung zu genehmigen. Antragsteller: Ingrid + Herrmann J. Mertens, Herrenstrunden 4, 51465 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 15Anregung vom 16.03.2000, die Bebauung des Grundstückes Gemarkung Paffrath, Flur 2, Flurstück 4151, hinter Kempener Str. 110- 114, planungsrechtlich zu ermöglichen. Antragsteller: Eheleute Heinz Richter, Im Bruchfeld 24, 40764 Langenfeld

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 16Anregung vom 18.04.2000, die bauliche Nutzung eines Grundstückes im Bereich des Gemarkenweges zu ermöglichen. Antragsteller: Eheleute Josef van Elst, Kalmüntener Str. 78, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 17Anregung vom 23.05.2000, die bauliche Nutzung eines Grundstückes im Bereich des Gemarkenweges zu ermöglichen. Antragsteller: Käthe Bierther, Am Vogelsang 2, 55559 Bretzenheim und Anita Keßler, Sufflenheimer Straße 18, 68229 Mannheim

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 18Anregung vom 24.03.2000, für mehrere Grundstücke im Bereich des Diepeschrather Weges die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine zusätzliche Bebauung zu schaffen. Antragsteller: Gudrun + Dr. Hartwig Arndt, Diepeschrather Weg 48, 51469 Bergisch Gladbach, u. a.

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 19Anregung vom 29.10.1999 ( Eingang ), eine Bebauung des Grundstückes Gemarkung Paffrath, Flur 4, Flurstück 4063 ( hinter Handstr. 197 - 203 ) nicht zu gestatten und die Wiederaufforstung zu betreiben. Antragsteller: Günter Gregor, Handstr. 197, 51469 Bergisch Gladbach, und andere

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 2036 Anregungen, keine Buslinien durch das Wohngebiet Hebborner Feld zu führen. Antragsteller: Bürgerinnen und Bürger aus dem Bereich Hebborn (Die Namensliste ist der Vorlage beigefügt.)

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 21Anregung vom 09.03.2000, die Bürger der Stadt an der Planung des neuen Busbahnhofes zu beteiligen und die Ergebnisse einer Befragung vom 21.08.2000 zu berücksichtigen. Antragsteller: Finte- Bündnis für Fraueninteressen, c/o Monika Gippert, Im Aspert 10a, 51465 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 22Anregungen vom 30.04.2000 zur Verbesserung der Verkehrssituation in Bensberg. Antragsteller: Helmut Heyder, Hans- Böckler- Str. 52, 51429 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 23Anregung vom 21.02.2000, den Irlenfelder Weg durch geeignete Maßnahmen als potentiellen Unfallschwerpunkt zu entschärfen. Antragsteller: Dr. jur. Joachim Dedy, Irlenfelder Weg 38, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 24Anregungen vom 09.04.2000, durch eine Umleitung des LKW- Verkehrs die Leverkusener Str. zu entlasten und bei der Abnahme von Straßenbaustellen sorgfältiger zu arbeiten. Antragsteller: Helga Pommer, Leverkusener Str. 23, 51467 Bergisch Gladbach, u. a.

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 25Anregung vom 29.09.1999, für die Katterbachstr. und die Straße Klutstein eine Tempo- 30- Zone anzuordnen. Antragsteller: Bürgerinitiative Katterbachstr., c/o Barbara Gritschneder, Katterbachstr. 56, 51467 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 26Anregungen vom 17.05.2000, im Park Wickenpfädchen/ KVB- Haltestelle Refrath keine überdachten Bike + Ride Stellplätze anzulegen sowie die planungsrechtliche Zulässigkeit großflächiger Werbeanlagen an dessen Nordrand zu überprüfen. Antragsteller: Diplom- Ingenieur Günter Klatt, Wilhelm- Klein- Str. 15, 51427 Bergisch Gladbach

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 27Anregung vom 21.05.2000, die Schaltung der Ampel in Höhe der Einfahrt zum Technologiepark zu optimieren. Antragsteller: Dr. phil. Otto Dinger, Auf der Höhe 28a, 51429 Bergisch Gladbach, und andere

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 
Ö 28Anfragen der Ausschussmitglieder 

Nicht öffentlicher Teil:

N 1Genehmigung Niederschrift n.ö.T. 
N 2Durchführungsbericht AAB 28.03.2000- n. ö. T.- 
N 3Mitteilungen Vorsitzender n.ö.T. 
N 4Mitteilungen Mitteilungen Bürgermeisterin - n.ö.T. 
N 5Verfahren im AAB 
N 6Anfragen n.ö.T.